Notrufnummern

Ambulanz321 Ambulanz144 
Polizei1 Polizei117 
Feuerwehr1 Feuerwehr118 
Rega1 Rega1414 
Gift1 Tox-Zentrum145 

Inhalt einer Alarmmeldung
Wo? (genaue Adresse)
Wer ruft an?
Was ist passiert?
Wann ist es passiert?
Wie viele Patienten?
Weitere Gefahren?

Aktuell

Am 10. Mai 2019 heirateten Marion und Dave im Reformierten Kirchgemeindehaus.
Am 3. Mai 2019 gaben sich Alessia und Yanick das Ja-Wort.
Am 23. Januar 2019 fand die erste gemeinsame Orientierungsübung nach dem Zusammenschluss statt. Im zweiten Teil des Abends feierte die Mannschaft den wichtigen Meilenstein gemeinsam mit den geladenen Gästen im gemütlichen Rahmen.
« zurück
20190119_111601 20190119_112847 20190119_123951 20190119_124658 20190119_142626 20190119_143822 20190119_145136 20190119_155634 IMG-20190119-WA0002
Bericht zum Winterausflug vom Samstag, 19. Januar 2019,
nach Leuggelbach GL


Am Samstag, 19. Januar 2019, 09:45h, trafen wir uns am Bahnhof Wädenswil. 16 wohlgelaunten Kameraden stiegen um 10:00h in den Zug Richtung Leugel-bach GL, dort hat uns Wolfi Schmäh erwartet und uns willkommen geheissen. Da ich Leugelbach kenne und wir eine Siedlung mit 13 Mehrfamilienhäuser mit der Baugenossenschaft Zurlinden bauen werden. Das wollte ich meinen Kollegen zeigen die schöne Umgebung. An der Linth entlang ging es Richtung Hätzingen. Der Nebel lag am Boden tief und es war Kalt aber eine Super Stimmung. Fredy Reifler hat uns noch verschiedene Industrie Geschichten und diverse Vorkommnisse erzählt. In Hätzingen gingen wir Richtung Schulhaus und zur Skihütte. Dort war ein großer Tisch für uns reserviert und wir mussten noch verlängern. Die Fondueesser und die Nichtfondueesser hat so genügend Platz. Eine Gerstensuppe und ein Vesperplättli für die nicht Fondueesser und Fondue mit Ananas und mit Zieger aus der Zieger-Mühle das war richtig gut. Wir wurden sehr gut bedient, danke möchte ich der Wirtin Esther Skistübli Loh.
Um 14:15h wanderten wir am Südhang wieder Richtung Leuggelbach los. Weil es so ein schöner Tag war verlängerten wir die Wanderung Richtung Schwanden. Auch das Alte Schwanden haben wir noch angeschaut, war richtig interessant, Im Restaurant Schwimmbad gab es noch einen Schlumi zum Ab-schluss der Wanderung. Um 17.07 Uhr, fuhren wir mit dem vollbesetzten Zug wieder nach Wädi zurück, mit Ankunft um 17:59h.
Die schöne interessante Winterwanderung mit den Kammeraden im schönen Glarus, ist jetzt leider wieder Geschichte. Danken möchte ich Fredy für die in-teressanten Geschichten über Berge und Industrie in dieser Gegend
Ich freue mich auf weitere Zusammenkünfte und Reisen mit den Kameraden vom FW Verein Wädenswil und sage allen besten Dank die diesen interessan-ten Tag mitgemacht haben.

Euer
Manuel Rupff
Icon